Wandern auf Elba / Monte Capanne 1017hm

 
 
Auch heuer haben wir meinen Geburtstag wieder zum Anlass genommen um einen kleinen Kurzurlaub zu starten, diesmal gings auf die wunderschöne Insel Elba in Italien.
 
 
Im Oktober ist hier nicht mehr viel los und so hatten wir fast den gesamten Campingplatz für uns alleine und konnten erstmal gemütlich abhängen….
 
 
… und es uns so richtig gut gehen lassen.
 
 
Doch wer uns kennt weiß, dass wir spätestens nach zwei Tagen einen Campkoller kriegen und so hieß es auch schon bald wieder rein in die Wanderstiefel und ab auf Erkundungstour.
 
 
Nachdem wir uns zuerst die Erhebung des Monte Fonzas rechts unseres Campingplatzes…
 
 
...und dann den Capo di Stella auf den gegenüberliegen Seite angesehen hatten,….
 
 
...gings auf die Haupttour dieses Urlaubs - den Monte Capanne auf 1017hm und damit auf den höchsten Berg der Insel.
 
 
Wir starteten am Parkplatz in Marciana, wo uns der Weg zuerst hinter den Häusern vorbei...
 
 
...und dann durch den Wald nach oben führte.
 
 
Nach knapp 50 Minuten erreichten wir die Wegabzweigung zur Grotta di San Cerbone…
 
 
...einer kleinen Felsnische in der, der Geschichte nach, San Cerbone auf der Flucht vor den Langobarden Zuflucht gefunden hat.
 
 
Nicht weit davon findet sich auch die Klause von San Cerbone, in der der Eremit wohl einmal gelebt haben soll.
 
 
Wobei er es mit Besuchern wohl eher nicht so hatte.
 
 
Für uns gings erstmal weiter entlang eines schmalen Waldpfades...
 
 
...und dann hatten wir endlich die Baumgrenze erreicht und bekamen einen kleinen Vorgeschmack auf die Aussicht hier oben.
 
 
Nach einem kurzen verblockten Stück….
 
 
….konnten wir auch schon die Berghütte über uns sehen….
 
 
und kurz darauf standen wir bereits am höchsten Berg von Elba.
 
 
 
Ein Gipfelkreuz sucht man hier vergebens, dafür ist die Aussicht umso schöner.
 
 
Für den letzten Kick kann man hier dann entweder noch den ein oder anderen Zapfen besteigen…
 
 
...oder man wagt sich in eines von diesen Drahtgestellen.
 
 
Aber hat man erstmal die anfängliche Gear-Fear überwunden und den Sprung in das doch recht kleine Körbchen geschafft….
 
 
...wird man auf der knapp 20 Minütigen Fahrt mit einem tollen Ausblick auf das Meer belohnt.
 
 
Für euch gibts nun als Belohnung unsere Tour auf den Monte Capanne nochmal als Video.
Viel Spaß dabei und bis zum nächsten Mal.
06
Oct17