Thaurer Alm & Kaisersäule

5,89 km - 849 HM
 
Obwohl die Wetterprognose für den heutigen Abend eher schlecht stand, wollten mein Dad und ich uns unsere Afterworktour nicht nehmen lassen.
 
 
Und so starteten wir gegen 16:30 am Wanderparkplatz in Thaur in Richtung Thaurer Alm und Kaisersäule.
 
 
Die Forststraße hatten wir schon von vornherein ausgeschlossen, da uns die einfach zu eintönig war. Unseren eigentlichen Weg - den Haselbergsteig - haben wir schlich und einfach nicht gesehen und so landeten wir auf dem Gasperlsteig der einiges für uns breit hielt. 
 
 
Zuerst gings steil bergauf, dann mitten durch den Jungle (eine Machete wäre von Vorteil gewesen), wild romantisch durch den Wald und wieder erbarmungslos nach oben.
 
 
Die Mühe hat sich aber gelohnt und schon 1 1/2h später kamen wir - die letzten paar Meter dann doch vom Regen begleitet -  auf der Thaurer Alm an. 
 
 
Nass aber Glücklich haben wir hier erstmal Pause gemacht in der Hoffnung, dass der Regen nachlässt damit wir auch noch die letzen 236 HM bis zur Kaisersäule zurücklegen können.
 
 
Petrus war uns zum Glück gut gesonnen und hatte es sich mit dem Regen dann doch noch anders überlegt und so entfernten wir uns schnellen Schrittes von der Alm unserem Ziel entgegen.
 
 
Nach einer guten halben Stunde standen wir dann vor dem Prachtstück das uns als Inschrift folgendes zu sagen hatte: Den Nachkommen zur Erinnerung, dass in Mitten ihrer treuen Väter weiland KAISER FRANZ I von dieser Stelle Volk u. Land wieder begrüsste am 21. Oktober 1815
 
 
Auch das Panorama hier oben konnte sich eindeutig sehen lassen, welches wir in vollen Zügen genossen, bevor wir wieder auf den Weg zurück zur Alm zur wohlverdienten Brettljause aufbrachen
 
 
Trotz des schlechten Wetters eine wirklich suuuper Tour, die uns beiden wie man sieht ganz viel Spaß gemacht hat.
19
Jul13