Ostersonntag auf der Naunspitze

16,10km - 1084HM
 
Heute war es an der Zeit, die Waldgrenze unter uns zu lassen um endlich wieder einmal auf einem Gipfel zu stehen. Unser Ziel - die Naunspitze am zahmen Kaiser.
 
 
Gemeinsam mit Anatol starteten wir voll motiviert, vom Basislager...
 
 
...und marschierten erstmal über die schier endlosen Treppen des Kaiseraufstieges. 
 
 
Anscheinend war der Osterhase heute auch schon auf Bergtour und hat uns hier einen netten Ostergruß hinterlassen. 
 
 
 
Für den Anstieg zur Ritzau Alm haben wir uns für die etwas steilere aber kürzere Variante entschieden...
 
 
... und kamen, bei zunehmendem Hochnebel, knapp 1h später auch schon oben an. 
 
 
Na wenn da schon mal ein Kreuz rumsteht, darf das Gipfelkreuzfoto natürlich auch nicht fehlen. Klasse das erste wär schon mal geschafft.
 
 
Doch eigentlich wollen wir ja auf dieses Kreuz und da der Gipfel von hier aus schneefrei ausschaut, könnte das auch wirklich klappen. 
 
 
Na dann weiter gehts zum nächsten Zwischenziel - der Vorderkaiserfeldenhütte. 
 
 
Mit Blick auf den Wilden Kaiser ließen wir uns unseren Proviant gut schmecken, aber lange hielten wir es hier nicht aus, schließlich gab es noch einen Gipfel zu erklimmen.
 
 
Naja schneefrei würde ich das jetzt nicht gerade nennen, aber Anatol wollte seine neuen Bergschuhe ja sowieso mal auf Herz und Niere testen also rauf mit uns.
 
 
 
Da wo es dann aber wirklich darauf ankommt, war der Fels erstaunlicherweise total trocken und so konnten wir auch das letzte Stück ohne Probleme meistern.
 
 
Nach insgesamt 2:10 Gehzeit hatten wir unser Ziel erreicht und standen auf der Naunspitze. 
 
 
 
Leider blieb die tolle Fernsicht aus, da der Hochnebel immer dichter wurde, bis wir am Ende gar nichts mehr sahen.
 
 
So ging es durch eine dicke Nebelsuppe auch schon bald wieder hinunter zur Ritzau Alm...
 
 
..wo wir uns mit einem super leckeren Kaiserschmarrn belohnten. 
 
 
Der gewählte Rückweg über die Antoniuskappelle zog sich dann zwar etwas in die Länge, war aber eindeutig knieschonender und bescherte uns noch einmal einen tollen Blick auf den Wilden Kaiser.
 
 
Die Tour heute war einfach affenstark und hat mir mega viel Spaß gemacht. So sollte ein Ostersonntag immer sein :)
20
Apr14