Niedere Munde (2059 HM)

11,50 km - 930 HM
 
Heute war es endlich wieder einmal an der Zeit etwas Höhenluft zu schnuppern. Das Ziel des Begehrens war die Niedere Munde, gekoppelt mit einer kleinen Rundtour.
 
 
Mit viel Vorfreude und Bewegungsdrang starteten wir um halb 10 vom gratis Wanderparkplatz.
 
 
 
Der Weg führte uns zuerst in leichter Steigung durch den Wald und über Bergwiesen ...
 
 
...wo das eine oder andere Tier noch verschlafen seinen Träumen nachhing.
 
 
Nach ca 1,5h kamen wir dann bei der Abzweigung zur Niederen Munde an. Wie man sehen kann - die Stimmung passt, also weiter gehts noch knapp 500 HM bis zum Ziel.
 
 
Hier wurden die Bäume dann auch schon von Latschen abgelöst und der Steig schlängelte sich nun schon etwas steiler in die Höhe.
 
 
Der Blick auf die Hohe Munde blieb uns heute leider verwährt, der Nebel wollte Sie einfach nicht freigeben.
 
 
Dafür wurde die Aussicht nach unten von Schritt zu Schritt schöner....
 
 
...und nach ca einer Stunde konnten wir auch schon das Marterl sehen, dass die Niedere Munde kennzeichnet. 
 
 
Jetzt hieß es erst mal Proviant auspacken und Energiereserven auffüllen. 
 
 
Na bei diesem Anblick muss man ja schnell wieder zu Kräften kommen.
 
 
Wieder zurück bei der Abzweigung gings nun am Hintereggensteig im stetigen Auf und Ab in Richtung Neue Alplhütte. 
 
 
Der Architekt dieser bestimmt einzigartigen Stiege/Leiter hat eindeutig einen Preis verdient. Vor allem das Geländer ist der Hit ;)
 
 
Schnell entfernen wir uns auch schon wieder von der Niederen Munde, die sich hier am Sattel zwischen Karkopf links und Hohe Munde Westgipfel rechts (immer noch im Nebel) befindet. 
 
 
Wer sich hier noch gerne einen Stempel abhohlen möchte sollte sich wohl beeilen, der Baum ist glaub ich grad dabei sie mit Holz und Nagl aufzufressen ;)
 
 
Nun aber weiter mit uns im großen Bogen zuerst zur Alplhütte und dann am Straßberghaus vorbei zurück zum Auto. 
Eine wirklich super tolle Tour die uns viel Spaß gemacht hat und uns einen weiteren Punkt auf unsere ToDo Liste beschert hat: den Adler Klettersteig. Ein schöner, langer Klettersteig auf den Karkopf.
15
Jun14