Bärenkopf (1991 HM)

17,40km - 1041HM
 
Vor drei Jahren wollten Alex, Susi, Edi und ich schon einmal auf den Bärenkopf bei Pertisau wandern. Damals mussten wir aber leider wetterbedingt die Tour abbrechen. So stand dieser Gipfel immer noch unbezwungen auf unserer Liste und heute gings auf zum zweiten Versuch. 
 
 
Wie schon 2011 starteten wir bei grau-nebliger Wetterstimmung vom Parkplatz in Richtung Bärenbadalm, wobei wir dieses Mal statt der Skipiste über den Forstweg marschierten. 
 
 
Der Nebel staute sich in den Gipfel was uns, zumindest hier noch, einen tollen Ausblick auf den Achensee gewährte. 
 
 
 
Doch lange blieben wir nicht verschont und so tauchten wir schon bald in die dicke weiße Suppe ein, die uns zudem auch noch Sprühregen bescherte.  
 
 
Knapp eine Stunde später erreichten wir die Bärenbadalm, wo wir gleich unsere Wasserreserven auffüllten.
 
 
Da wird mir doch die Banane in der Schale verrückt?! Jetzt suchen wir uns doch eh immer das absolut bescheidenste Wetter aus und dann kommt aus dem Nebel schon wieder ein kompletter Trupp angewatschelt. Na jetzt aber nix wie weg hier.
 
 
Über einen Steig geht es nun in Richtung Bärenkopf und trotz des etwas unbefestigtem Untergrund, erreichen wir schon bald die Stelle an der wir beim letzten Mal umdrehen mussten. Doch heute sind wir fest entschlossen den Gipfel zu erreichen. 
 
 
 
Am Gipfelaufbau angekommen findet sich eine kurze seilversicherte Stelle, die aber überhaupt kein Problem darstellt und auch die Seilsicherung danach gilt wohl eher dem Fels als uns.
 
 
Oben angekommen bleibt nur noch die Frage: WO ist mein Gipfelkreuz??
 
 
DAAAA :) Hat sich doch einfach so im Nebel versteckt.
 
 
Endlich geschaafft! Mission Bärenkopf erfolgreich abgeschlossen. Mit einem lieben Gipfelgruss an Alex und Susi - wir haben fest an euch gedacht :)
 
 
Zum krönenden Abschluss marschierten wir dann über den Weissenbachsattel hinunter zur Weissenbachalm wo wir uns noch mit ein paar Geoachern trafen und die tolle Tour bei Kaiserschmarrn und Geschichten über Tupperdosen ausklingen ließen. 
13
Sep14