Wildes Mannle (3019 HM)


5,9km - 667HM

Dieses Wochenende stand ein schon lange geplantes und sehnlichst erwartetes Ereignis an - die Besteigung der ötztaler Wildspitze und somit des höchsten Berges von Tirol.
 
Da es sich um eine Zweitagestour handelte, beschlossen wir, sozusagen zum aufwärmen und akklimatisieren, am Samstag zuerst noch das Wilde Mannle zu besteigen



So starteten wir im Geschwister-Duo unser Abenteuer am Samstag um kurz nach 11 an der Bergstation des Doppelsesselliftes Wildspitze auf 2356hm. 



Von dort aus gings auch gleich ziemlich zügig nach oben.



Schon bald zweigt der Weg ab in Richtung Wildes Mannle und man wandert über Grasgelände zur Station des Schleppliftes. 



Hier wird auch schon fleißig angestanden, allerdings nicht um den Lift zu benützten sondern für den besten Platz im Schatten. 



In der Ferne konnten wir schon unser Nachtlager die Bresslauerhütte erkennen....



....doch jetzt gings erstmal über den Südrücken in Richtung Gipfelaufbau. 



Schon im Vorfeld hatten wir geplant die heutige Tour als Rundtour zu gestallten und so stiegen wir über den Normalweg auf und später über den Rofenkarsteig wieder ab.



Der Gipfelaufschwung führte zuerst über leicht verblocktes Gelände...



....und dann hieß es auch schon Hand an den Fels und hoch das Bein. 



Noch eine kurze seilversicherte Passage....



....schon konnten wir das Gipfelkreuz erkennen.



Die letzten Meter folgten relativ flach dem steinigen Bergrücken zum Ziel.




Berg Heil!!




Von hier aus hat man eine tolle Aussicht auf die umliegenden Berge und vor allem auf die Wildspitze. Die Vorfreude steigt.



Nach einer wohlverdienten Stärkung folgten wir dem Bergrücken weiter, zuerst noch ein Stück aufwärts...

 

...und dann über den Rofenkarsteig hinunter ins Rofenkar.



Von hier aus gings über den Moränenrücken in Richtung Bresslauer Hütte. 




Geschafft!!! Erster Tag erfolgreich gemeistert.
Wir hatten eine richtig tolle Tour heute, hat mega viel Spaß gemacht und wir freuen uns umso mehr auf morgen...



...jetzt aber erstmal ab in die Federn, Tagwache ist nämlich schon für 4:30 angesetzt. 
11
Jul15