Campingurlaub am Kalterer See Teil 1

 
Viel zu schnell ging unser Campingurlaub am Königssee zu Ende, doch der nächste Trip sollte nicht all zu lange auf sich warten lassen. 
Am darauf folgenden Wochenende waren wir schon wieder am Weg - diesmal gings nach Südtirol zum Camping St. Josef am Kalterer See. 
 
 
 
Schnell hatten wir das perfekte Plätzchen für uns gefunden und ruck zuck wurde aus dem Monkeymobile eine kuschlige Affenhöhle. 
 
 
Der Tag war noch jung, das Wetter traumhaft schön und so haben wir uns gleich auf Erkundungstour begeben. Unser erstes Ziel - die alte Weinstraße von Kaltern nach Tramin. 
 
 
Natürlich mussten wir davor noch einen kurzen Blick auf den Kalterer See werfen. Na da lässt es sich doch aushalten. 
 
 
So aber jetzt ab marsch, wir sind hier nicht im Urlaub - oder doch? 
 
 
Zuerst wanderten wir an zahlreichen Weinfeldern vorbei...
 
 
 
..... bis wir in den schattenspendenden Wald kamen. 
 
 
Schnell erreichten wir an Höhe und ließen den See hinter uns. 
 
 
Nach knapp 1,5h hatten wir Tramin auch schon erreicht.
 
 
Saftige grüne Weinreben am Straßenrand....
 
 
 
...und schmale Gassen im Inneren des Ortes, so hatten wir uns das vorstegestellt. 
 
 
Da Städte ja selten ein Gipfelkreuz besitzen, habe wir uns eben das nächst naheliegende Ziel gesucht - die Kirche am Rathausplatz. 
 
 
Nach einer kurzen Stärkung im Ort gings dann auch schon wieder auf den Rückweg, wo wir noch mit einer richtig tollen Aussicht belohnt wurden. 
 
 
Und natürlich durfte die obligatorische Kaffee Pause auch nicht fehlen, bevor wir uns wieder auf den Weg zurück ins Camp machten. 
 
 
Wir hatten einen super schönen Auftakt zum Wochenende und währen wir noch etwas die Sonne genießen....
 
 
....gibts für euch das Ganze hier nochmal in Bewegung. 
15
May16