Höllkopf 2194 HM

 
Wieder zurück in der Heimat wurden wir von wundervollem Herbstwetter begrüßt und so packten wir schnell den Wanderrucksack und auf gings zu einer neuen Bergtour.
 
 
Wir hatten uns den 2194m hohen Höllkopf als Ziel gesetzt und starteten beim gebührenpflichtige Parkplatz am Gasthof Arzkasten in Obsteig.
 
 
Von hier aus gings auch gleich in den Wald und über einen schmalen Steig schnell an Höhe gewinnend nach oben.
 
 
Der erste Gipfel den wir heute zu Gesicht bekamen, war die Handschuhspitze. Ein toller Berg, der es natürlich sofort auf unsere To-Do Liste schaffte.
 
 
Wir folgten weiter dem Waldpfad und wurden schon bald vom Roßbach begleitet, der die Gegend gleich noch viel idyllischer machte.
 
 
Nach knapp 1,5 Stunden kamen wir an der Marienbergalm an. Richtig schön hier und wären da nicht die Strommasten und Liftstützen würde man sich nicht wundern, wenn einem plötzlich Heidi entgegen liefe.
 
 
An der Alm vorbei wanderten wir ein Stück dem Forstweg entlang, wo uns diese Felsformation in ihren Bann zog. Leider war auch das nicht der Höllkopf sondern der Marienberg, was uns zwar einen weiteren Gipfel auf unserer To-Do Liste bescherte, uns unserem Ziel aber nicht wirklich näher brachte.
 
 
Aber wie heißt es so schön alle guten Dinge sind drei und so stapften wir weiter dem Bergpfad entlang nach oben….
 
 
….und wurden sogleich mit einer tollen Aussicht belohnt.
 
 
Nach knapp 3 Stunden kamen wir dann am Hölltörl an, wo uns der letzte Gipfelaufschwung bevor stand.
 
 
Mit dem Marienberg im Rücken wanderten wir die letzten Höhenmeter hinauf...
 
 
….bis wir endlich das Gipfelkreuz vor uns hatten.
 
 
Berg Heil :)
 
 
Was für eine geniale Aussicht. Hätten wir unser Biwak dabei gehabt, wär ich bestimmt heroben geblieben.
 
 
So mussten wir leider nach unserer Bergjause auch schon wieder den Rückweg antreten. Zurück am Hölltörl stiegen wir, mit dem Blick zur Wankspitze, direkt in die Hölle ab.
 
 
Die ihrem Namen alle Ehre machte und uns über Geröll und Schotter nach unten führte.
 
 
Zum Glück durften wir die Hölle aber bald wieder verlassen und folgten dem Licht zurück ins Tal.
 
  
15
Oct16