Rosskogelhütte / Rodln am Rangger Köpfl

 
Der meteorologische Frühlingsbeginn war ja bereits gestern und da auch der Wetterbericht für dieses Wochenende einfach zum dahinschmelzen war, konnten wir es nicht länger in unserem Affenstall aushalten und mussten heute einfach mal wieder raus um etwas Höhenluft zu schnuppern.
 
 
Los gings mit dem Monkey-Mobil in Richtung Talstation Rannger Köpfl wo wir erst Mal gemütlich mit der Gondelbahn durch die dicke Nebelsuppe vorbei an schneebedeckten Wäldern bis zur  Bergstation Stiglreith fuhren.
 
 
 
Oben angekommen hieß es dann auch gleich Ausrüstung schultern und ab Marsch den Berg hinauf.
 
 
 
Je weiter wir nach oben kamen, desto mehr verzog sich der Nebel und allmählich kam auch die Sonne heraus und ließ den Himmel in den schönsten Blautönen erstrahlen. 
 
 
Nach eineinhalb Stunden Gehzeit und ca 400Hm erreichten wir die Rosskogelhütte. 
Während sich Innsbruck also noch durch die Nebeldecke wühlte saßen wir bereits in der Sonne und genossen unser wohlverdientes Mittagessen.
 
 
Aber getrost dem Motto: " Wer rastet der rostet", fiel die Pause nicht all zu lange aus. Wir ließen ein letzes Mal unsere Blicke in die Ferne schweifen...
 
 
...bevor es dann mit einem Affenzahn und lautem Gebrüll die 10km lange Rodelbahn nach unten ging.
UUGGAAAUUUGGAAAA
02
Mar13