Poferer Jöchl 2318 HM

 
Da wir letzte Woche so viel Spaß hatten, gings heute auf eine weitere Bike-Hike Tour. Unser Ziel: das kleine Gedenkkreuz am Poferer Jöchl.
 
 
Wir starteten schon mit spitzen Aussicht am Wattenberg….
 
 
...und radelten entlang der roten Mountainbikestrecke stetig an Höhenmeter gewinnend nach oben.
 
 
Nach knapp 700hm hieß es dann erstmal Bikes deponiere, umrüsten auf Fußeinsatz...
 
 
...und ab ins Gemüse. Waren die vermeintlichen Steigspuren im Frühjahr vielleicht noch da, hat jetzt eindeutig die Natur übernommen.
 
 
So suchten wir uns den Weg quer durch kniehohe Latschen….
 
 
...bis sie über der Baumgrenze allmählich immer kleiner wurden...
 
 
...und so langsam dem alpinen Gelände Platz machten. Ganz in der Ferne konnten wir dann auch endlich das Gipfelkreuz erkennen.
 
 
Noch einmal schnell den Bergrücken gequert...
 
 
...und schon ist das Poferer Jöchl unser. Berg Heil!
 
 
 
Die Aussicht war heute wieder einmal genial. Hier hätten wir ewig sitzen und Gipfelspitzen zählen können.
 
 
Doch auch der schönste Tag geht irgendwann zu ende und so machten wir uns nach einer ausgiebigen Gipfelrast wieder an den Abstieg.
Wir sind hier übrigens nur einen Bergkamm von der Roten Wand entfernt und hier sieht man schon sehr gut woher die ihren Namen hat.
 
 
Heute war der Weg auf jeden Fall sehr abenteuerlich, bis auf ein paar Schwammelklauber im Wald waren wir komplett alleine am Weg und die Abfahrt mit dem Rad machte den Abstieg auch noch zu einem kleinen Highlight. Also alles in allem eine perfekte LIO Tour.
16
Sep18